Zum Inhalt springen

Trauma, Schmerz und mehr.... 10. Merheimer Psychiatriesymposion - 16.06.2018

Belastende und traumatisierende Erlebnisse können Spuren in der Psyche eines Menschen hinterlassen. Das 10. Merheimer Psychiatriesymposion beleuchtet die unterschiedlichen Aspekte und Einflüsse auf die psychische Gesundheit und informiert über störungsspezifische Möglichkeiten der Behandlung von Traumafolgestörungen.

Informationen und Anmeldung:
Karl Schneider
Fortbildungsbeauftragter
Telefon: 0221 8993 299
Mail: karl.schneider@lvr.de

09:00 - 09:30 Begrüßung

09:30 - 10:15 Pathogene Erinnerungen und Depression - Dr. Arne Hofmann

10:15 - 11:00 Trauma und Sucht - Prof. Dr. Martin Driessen

11:00 - 11:30 Pause

11:30 - 12:15 DBT-PTBS: Behandlung Traumatisierter nach schweren interpersonellen Gewalterfahrungen, PD Dr. Regina Steil

12:15 - 13:00 Stationäre schulenübergreifende Therapie bei komplexen Traumafolgestörungen, Dr. Peter Heinz

13:00 - 14:00 Mittagspause

14:00 - 14:45 Trauma und Schmerz - Einfluss von psychischen Traumata auf die zentrale Schmerzmodulation, Prof. Dr. Christian Schmahl

15:30 - 15:45 Pause

15:45 - 16:30 Traumata und psychotische Psychopathologie, Dr. Stefan Tschöke

16:30 - 17:15 Herausforderungen in der Therapie von Patientien mit BPS und Traumafolgestörungen, Reka Markus

Abschluss und Resümee