Zum Inhalt springen

Seelsorge

Die Seelsorge ist ein Angebot der evangelischen und katholischen Kirche in der LVR-Klinik Köln. Sie steht Patientinnen und Patienten in der Zeit ihres stationären Aufenthaltes und außerhalb der Klinik zur Verfügung. Eine psychische Erkrankung führt Menschen oft in eine Krise.

Was wird aus mir werden? Bekomme ich Unterstützung und Hilfe von anderen Menschen? Warum werde ich so krank?

Die Begleitung

Oft stellt sich auch die Frage nach einem tragenden Grund des Lebens, die Frage nach Gott. Die Seelsorgerinnen und Seelsorger begleiten Patientinnen und Patienten auf der Suche nach einer Antwort. Auch Angehörige von psychisch kranken Menschen können seelsorgerische Begleitung für sich beanspruchen. Die Seelsorge bietet auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Klinik ihre Zusammenarbeit und Unterstützung an.

Diese seelsorgerische Begleitung geschieht

  • in persönlichen Gesprächen
  • im gemeinsamen Beten
  • in Gottesdiensten
  • in Beichtgesprächen
  • durch persönliche Segnung
  • durch die Spendung der Sakramente (z.b. Abendmahl / Kommunion / Beichte / Krankensalbung)
  • durch Begleitung in schwierigen Situationen (Trauerbegleitung / Sterbebegleitung)
  • durch seelsorgliche Gruppengespräche
  • durch Seelsorgegruppen außerhalb der Klinik

Ort der Seelsorge

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger suchen die Patientinnen und Patienten in den Stationen auf und bieten dort ihre Begleitung an. Unsere Dienstzimmer im Sozialzentrum sind ein geschützter Raum für persönliche Gespräche. Die Kapelle (im Sozialzentrum) ist tagsüber geöffnet. Die Besucher finden dort einen Raum der Stille.